Möchten Sie das Ihre Haushaltsgeräte lange halten, gut funktionieren und im besten Fall noch ihren Glanz behalten, sollten Sie diese Regelmäßig reinigen. Gerade Geräte, in denen Sie Essen zubereiten oder erwärmen sollten hierbei besonders Ihre Reinigungsaufmerksamkeit erhalten.

Hierbei kann es nämlich passieren, dass die Speisen mit möglichen Bakterien in Berührung kommen, was Sie natürlich vermeiden möchten. Eines dieser Geräte ist die Mikrowelle, um die es auch im nachstehenden Ratgeber geht. Hier erfahren Sie genau was es bei der Reinigung zu beachten gibt und wie einfach sich die Reinigung gestalten lässt.

Mikrowelle reinigen – schnell, einfach und unkompliziert

Sicherlich ist es Ihnen auch schon passiert, dass Ihnen beim Reinstellen und Herausholen der Speisen etwas übergelaufen ist oder Sie im schlimmsten Fall vergessen haben, das Gericht abzudecken und diese dann bis unter die Mikrowellen Decke gespritzt ist.

Das stellt in der Regel kein Problem und schon gar keine große Arbeit dar, solange Sie die Sauerei sofort beseitigen und nicht erst tagelang warten, bis Sie schon eingetrocknet ist. Investieren Sie nur wenige Minuten direkt im Anschluss und erfreuen sich schon beim nächsten Mal wieder über ein sauberes, hygienisches und voll funktionsfähiges Mikrowellen Gerät.

Welche Reinigungsmöglichkeiten bieten sich an?

Mikrowellen gibt es aus ganz unterschiedlichen Materialien, wie zum Beispiel aus Edelstahl oder Kunststoff und benötigen demnach auch unterschiedliche Reinigungsmöglichkeiten. Welche Gemeinsamkeit jedoch alle Geräte haben, ist das man Sie versuchen sollte, so schonend wie möglich zu reinigen. Hierfür eignen sich beispielsweise hervorragend Chemie-freie Reinigungsmittel wie Essig oder Zitrone.

Die Reinigung mit Essig

Für die Reinigung mit Essig füllen Sie einfach etwas Wasser und Essigreiniger in einer Mikrowellen geeigneten Schüssel und bringen diese in der Mikrowelle zum Kochen. Der entstehende Wasserdampf setzt sich im gesamten Innenraum ab und kann nach ein wenig Einwirkzeit ganz einfach samt Schmutz weggewischt werden.

Die Reinigung mit Zitrone

Bei der Reinigung mit Zitrone können Sie genauso vorgehen, wie zu vor schon mit dem Essig. Schneiden Sie einfach ein paar Scheiben Zitrone in eine Schale mit Wasser und erhitzen Sie sie. Der Effekt ist der gleiche, mit einem großen Vorteil, Ihre Mikrowelle duftet anschließend nach frischen Zitronen und nicht nach Essig.

Die Reinigung mit Spülmittel

Wer nicht viel von natürlichen Reinigungsmitteln hält, darf natürlich auch auf ein Spülmittel zurückgreifen und auch dieses mit etwas Wasser im Innenraum der Mikrowelle erwärmen. Eines hat sich auf jeden Fall bei allen drei Methoden bewährt, und zwar das anschließende Abwischen mit einem Mikrofasertuch, den diese haben den Vorteil auch ohne Reinigungsmittel Fett aufzusaugen.

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten auf diesem Blog über verschiedene Themen wie Mikrowellen und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Artikel haben, kontaktieren Sie uns gerne!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here